bitte dieses Modul stehen lassen (nicht löschen)

aufbau


DSU-Kurzwaffenübung K 27
Kurzbezeichnung: K 27
Kurzbezeichnung: K 27 LV (Leuchtpunkt Visierung)


Die K 27 wird auf 25 Meter geschossen.
Sie besteht aus einem Präzisionsteil (Zeit pro 5-Schuss-Serie 60 Sek.), einem Intervallteil (Zeit pro Einzelschuss 3 Sek., zwischen jedem Schuss 7 Sek. Pause) und einem Zeitserien-teil (Zeit pro 5-Schuss-Serie 20 Sek.).
Geschossen wird in 2 Stellungen, stehend und kniend, beidhändig.

Waffen:
Pistole oder Revolver

Wertungsklasse:
jeweils getrennt nach Pistole oder Revolver, offene Visierung
jeweils getrennt nach Pistole oder Revolver, Leuchtpunktvisierung
jeweils getrennt nach Kaliber

Kaliber:
alle lt. Kalibereinteilung Kurzwaffen

Schusszahl:
30

Scheiben:
DSU Ovalringscheibe b2

DSU Scheibe B2

je 1 Scheibe für den Präzisionsteil, Intervallteil und Zeitserienteil

Anzahl Schreiben:
3

Stellungen:
stehend, und kniend freihand, beidhändig

Auswertung:
Die Ringe der 3 Übungsteile werden addiert. Max. Punktzahl = 300. Die Ringlinie des nächst höheren Ringes muss eindeutig getroffen sein. Für jeden Schuss, der nach dem Stoppsignal abgegeben wurde, werden zunächst die 10er, danach 9er, 8er usw. abgezogen

Ablauf:
Es können mehrere Schützen gleichzeitig schießen.
Geschossen wird in der Reihenfolge Präzisions-, Intervall-, Zeitserie.
Die Schützen nehmen die jeweilige Stellung ein. Auf Kommando werden die Waffen mit jeweils 5 Schuss geladen. Auf das Signal „Feuer“ schießen die Schützen die jeweilige 5 Schuss Serie bei Präzisions- und Zeitserie.
Bei Intervallserie wird auf das Signal „Feuer“ je 1 Schuss abgegeben.
Nach dem Signal „Stopp“ darf nicht mehr geschossen werden.
Zwischen „Stop“ und „Feuer“ ist eine Pause von 7 Sekunden.


Kalender

loader